GELSENKIRCHEN EXTRA VERWENDET COOKIES

Indem Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu.
Cookie-Info ✔ Einverstanden
Seitenkopf Seitenkopf Menü
Corona-Lage entspannt sich ein wenig
Symbolfoto
Neueste Zahlen
Corona-Lage entspannt sich ein wenig
Ruhrbischof mahnt zu mehr Besonnenheit
Foto: Nicole Cronauge, Bistum Essen
Kritik an Corona-Leugnern
Ruhrbischof mahnt zu mehr Besonnenheit
IHK-Beratung für Unternehmen in Not
Symbolbild
Corona-Notfälle
IHK-Beratung für Unternehmen in Not
Die Industrie geht mit Zuversicht ins neue Jahr
Foto: AGV
Konjunktur
Die Industrie geht mit Zuversicht ins neue Jahr
Geld ab! 15 Millionen für die Kinos in NRW
Promotionfoto
Coronahilfe
Geld ab! 15 Millionen für die Kinos in NRW
Polizeibericht Gelsenkirchen

+ Beim Einparken hats gekracht

Da ist beim Rückwärts-Einparken wohl einiges schief gelaufen. Im Stadtteil Schalke-Nord rammte ein 81-Jähriger mit seinem Fahrzeug zunächst ein anderes Auto. Vor Schreck trat der Mann dann wohl voll aufs Gaspedal und fuhr frontal gegen einen Baum auf der anderen Straßenseite. Ein Krankenwagen brachte den verletzten Senior ins Krankenhaus, wo er stationär verbleiben musste.

+ Bluttat: Drei Verdächtige ermittelt

Der gewalttätige Streit mit zwei Schwerverletzten und einem Toten auf dem Parkplatz eines Discounters an der Horster Straße scheint aufgeklärt. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten, hat man drei Tatverdächtige vorläufig festgenommen. Den 28, 32 und 33 Jahre alten Männern wird Totschlag und gefährliche Körperverletzung in Tateinheit mit versuchtem Totschlag vorgeworfen. Sowohl bei den Tätern als auch bei den Opfern handelt es sich um Afghanen. Worum es bei der Bluttat ging, ist allerdings noch unklar.

+ Toter nach Messerstecherei

toter-afghane-messer-horster-strasse
Foto: Polizei GE
Drama auf der Horster Straße in Höhe der Romanusstraße. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft berichten, kam es dort zwischen zwei Männergruppen zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung. Dabei wurde auch mit einem Messer zugestochen. Drei Personen erlitten Stichverletzungen, einer von ihnen, ein 19 Jahre alter gebürtiger Afghane, verstarb noch am Ort des Geschehens. Die Polizei sperrte den Tatort weiträumig ab, sicherte Spuren und richtete eine Mordkommission ein. Mehrere Beteiligte wurden vernommen, sechs sind flüchtig.
Externer Link
Polizeiberatung

+ Absperrgitter auf Gleise gelegt

Der tägliche Irrsinn. Wie die Bundespolizei berichtet, haben Unbekannte an der S-Bahnstation Gelsenkirchen-Rotthausen ein Absperrgitter auf die Gleise gelegt. Die S2 von Essen nach Dortmund kollidierte mit dem Hindernis und musste eine Notbremsung einleiten. Durch den Vorfall kam es zu Verspätungen im Zugverkehr. Die Bundespolizei sucht nun Zeugen, die Hinweise auf Tatverdächtige machen können.

+ Polizei warnt erneut vor Enkeltrick

Enkeltrick-gelsenkirchen
Foto: polizeiberatung.de
Der Enkeltrick, mit dem Betrüger Senioren aufs Kreuz legen, funktioniert nach wie vor. Auch in Gelsenkirchen. Nun erwischte es eine alte Dame, der ein Anrufer weis machte, ihr Enkel habe einen Autounfall gehabt und benötige dringend Geld, um den Schaden zu regulieren. Die Polizei rät dazu, solche Telefonate sofort zu beenden, sobald Geld gefordert wird. Außerdem sollte man einen Gegenanruf beim "Enkel" machen - und wenn der von nichts weiß, die 110 wählen.

+ Ohne Führerschein Unfall gebaut

Unfall-zafira-kennzeichen
Foto: Polizei GE
Zu einem Autounfall mit zwei Verletzten kam es auf der Bismarckstraße in Richtung Schalke. Der Fahrer eines Opel Zafira übersah offenbar beim Abbiegen einen ihm entgegen kommenden Mercedes. Der Unfall hatte unerwünschte Nebenwirkungen: Der 31-jährige Zafira-Fahrer besitzt laut Polizei keinen Führerschein und sein Auto verfügte nur über ein bei uns ungültiges ausländisches Händlerkennzeichen.

+ Anwohner löschen Brandstiftung

Mittwochnacht zündeten Unbekannte auf der Hartmannstraße / Rotthauser Straße einen Stapel Papier und eine Mülltonne an. Beide standen direkt an einer Hauswand und die Sache hätte übel enden können. Dass es nicht dazu kam, dafür sorgten aufmerksame Anwohner, die das Feuer bemerkten und löschten. Die Polizei sucht nun nach dem oder den Tätern.
Ältere Meldungen
Präsent im 1. Quartal 2021
Alle DRK-Blutspender erhalten To-Go-Becher
Foto: DRK Gelsenkirchen
Alle DRK-Blutspender erhalten To-Go-Becher
FFP2-Schutzmasken desinfizieren
Sieben-Tage-Regel und 80 Grad im Backofen
Foto: FH Münster/K. Kipp
Sieben-Tage-Regel und 80 Grad im Backofen
Externer Link
Misereor
Polizeiberatung.de
Der Mängelmelder Gelsenkirchen
Zoom Erlebniswelt
Tafel Deutschland
Stadtbibliothek
Weisser Ring
NEUE BEITRÄGE AUS GELSENKIRCHEN
In Gelsenkirchen boomt der Gesundheitssektor
Symbolbild
Imposante Statistik
In Gelsenkirchen boomt der Gesundheitssektor
Ex-Schalke-Profi beteiligt?
Polizei löst mehrere illegale Partys auf
Symbolfoto
Polizei löst mehrere illegale Partys auf
ZURÜCK ZUR LETZTEN SEITE     ZUR STARTSEITE     HINTERGRUNDBERICHTE